islamische Kalligraphie

Das moderne Arabisch heute

Nach dem lateinischen ist das arabische Alphabet das heute am meisten verbreitet.
Die heutige Sprachlandschaft im arabischen Raum ist sehr vielfältig.

Man unterscheidet zwischen der arabischen Schriftsprache (Klassisches Arabisch und Modernes Hocharabisch) und dem gesprochenen Arabisch (arabische Dialekte). 

Klassisches Hocharabisch ist die Sprache des Koran, der vorislamischen Dichtung, der altarabischen Prosa und der Traditionsliteratur mit allen ihren Gattungen bis in das 19. Jahrhundert hinein.

Das moderne Hocharabisch entwickelte sich aus dem klassischen Arabisch und ist der Sprache des Korans  ähnlich. 

Das Moderne Hocharabisch ist die Verkehrssprache im Bereich der Medien, der Wissenschaft und der Kultur, der Wirtschaft und des Handels sowie der offiziellen Korrespondenz innerhalb der verschiedenen staatlichen Institutionen in allen arabischen Ländern.

mehr lesen

Das Moderne Hocharabisch ist die einheitlich anerkannte Schriftsprache in allen arabischen Ländern. Die Bedeutung des Arabischen als internationales Kommunikationsmittel hat in den letzten Jahrzehnten ständig zugenommen. Dafür spricht unter anderem seine Anerkennung als eine der offiziellen UNESCO-Sprachen und als eine der sieben Dokumentensprachen der Vereinten Nationen. Verstärkte politische, wirtschaftliche, wissenschaftliche und persönliche Kontakte veranlassen immer mehr Menschen, Arabisch zu lernen.

Bei rascher Annäherung der arabischen Dialekte durch die neuen akustischen, visuellen und digitalen Medien (Internet, Satelliten-Fernsehen etc.) kann man wohl bald von einer einheitlichen "Umgangssprache Arabisch" sprechen. Dieses Umgangs-Arabisch dürfte auf dem Hocharabischen basieren und in Phonetik und Grammatik wesentlich vereinfacht sein.